Das ist Kunsttherapie

Kunsttherapie ist eine anerkannte Form der Psychotherapie, die zu den „Kreativtherapien“ zählt. Kurzgesagt entstehen Bilder oder Gestaltungen zu eigenen Themen. Innerhalb einer vertrauensvollen therapeutischen Beziehung werden innere Prozesse über den künstlerischen Ausdruck sichtbar gemacht und entstandene Werke in einer Reflexion mit dem eigenen Erleben und Lebensmotiven verbunden.
Die Kunsttherapie entwickelte sich aus den psychodynamischen bzw. tiefenpsychologischen Therapien, die sich mit unseren unbewussten Vorgängen, als Reaktion auf innere und äußere Erlebnisse, beschäftigen.
Mittlerweile ist Kunsttherapie bei vielen seelischen und chronischen körperlichen Erkrankungen in den medizinischen Leitlinien enthalten.

Das kann Kunsttherapie

Kunsttherapie kann uns helfen, mit uns selbst in liebenvollen Kontakt zu kommen und unsere Gefühle und Gedanken kennen zu lernen, zu verarbeiten und zu integrieren.
Es besteht die Möglichkeit, durch das Erleben unseres individuellen Ausdrucks und die Reflexion dessen, in unsere Schöpferkraft zu treten, unsere (kranken und gesunden) Anteile zu nähren und für uns selbst zu sorgen.
Dabei ist die Umsetzung von Kunst mit verschiedenen Methoden eine direkte körperliche Erfahrung, die uns Ausdrucks- und Erfahrungsmöglichkeiten jenseits von gesprochenener Sprache bietet und dadurch auch Zugang zu non-verbalen Schichten unseres Inneren finden kann.
Der kunsttherapeutische Prozess ermöglicht es uns, Selbstheilungskräfte zu stärken, neue Ressourcen zu entdecken oder Wandlungsprozesse anzuregen. Genauso wie verschiedene Beeinträchtigungen und Blockaden eines Heilungsprozesses positiv zu verändern.

Meine Philosophie

Meine kunsttherapeutische Grundhaltung orientiert sich an den humanistischen Therapien, so dass ich Ihnen eine authentische Begegnung innerhalb der kunsttherapeutischen Beziehung ermöglichen möchte. Diese bietet Ihnen die Möglichkeit, korrigierende Erfahrungen zu machen und begleitet Sie durch eine persönliche und kreative Entwicklung.
Insgesamt arbeite ich mit sanften Methoden, integrativ und ressourcenorientiert im Hier und Jetzt sowie im Sinne des Empowerment-Begriffs, selbst-ermächtigend und selbst-stärkend – ohne dabei die Folgen negativer Erfahrungen auszublenden. Besonders möchte ich Sie dabei unterstützen, Expertin oder Experte für sich selbst zu werden.
Ich bin davon überzeugt, dass auch unter schwierigen Lebensbedingungen Kraftpotentiale wachsen oder erhalten bleiben können, die darauf warten, an die Oberfläche zu kommen und (neu) entfaltet zu werden. Die Kunst kann dabei als Ressource dienen, in der das Lösungspotential schon vorhanden ist und uns den Weg ebenen, uns weiterzuentwickeln und zu heilen.

Mein Kunsttherapie Begriff

Für mich ist der künstlerische Ausdruck eine zutieftst menschliche, ursprüngliche Fähigkeit, die häufig im Laufe unseres Erwachsenenlebens verloren geht. Kunsttherapie ermöglicht es uns, mit dieser ur-eigenen Schöpferkraft wieder in Verbindung zu kommen.
Die Konzentration liegt dabei auf einer Lösungsorientierung. Das Durchschreiten des kunsttherapeutischen Prozesses und die Reflexion des Entstandenen, bieten uns die Möglichkeit, neue Kräfte zu finden, uns weiterzuentwickeln und uns einer sinnvollen Wandlung zu unterziehen.

Verschwiegenheitspflicht

Ich halte mich an die Schweigepflicht nach StGb § 201 Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes und § 203 Verletzung von Privatgeheimnissen Absatz 4 und gebe keine konkreten Informationen über die Begleitung an Dritte weiter, die auf Ihre Person rückschließen lassen.
FarbWohl.Dresden-kunsttherapie

Gerne begrüße ich Sie in meinem Atelier!

Mit verschiedenen Farben, Papieren oder Pinseln können sich Ihre Sinne öffnen und Sie ganz bei sich ankommen.
Der kreative Raum ist offen, um sich auszuprobieren oder bereits Bekanntes zu vertiefen.
Dabei stelle ich unterschiedliche Materialien bereit, so zum Beispiel:
• Aquarell
• Gouache
• Buntstifte
• Öl- und Pastellkreiden
• Bleistift, Kohle, Tusche
• verschiedene Papiere

• Ton

• Speckstein
FarbWohl. Dresden-Kunst